Beratungsangebot der WFG für Gebäudeeigentümer

Die WFG Ostbelgien bietet in Zusammenarbeit mit sieben hiesigen Architekten/-innen ein Beratungsangebot für Immobilieneigentümer in den Gemeinden Eupen, Lontzen und Raeren an.

 

Dieses Beratungsangebot soll Immobilieneigentümer und ihre Angehörigen dabei unterstützen, die Nutzung ihres Gebäudes oder ihres Appartements zu Wohnzwecken zu verbessern. Dabei geht es um Immobilien, die ganz oder teilweise leer stehen, nur wenig genutzt werden oder deren zukünftige Nutzung unklar ist, z.B. weil die Bewohner bereits älter sind und noch keinen Nachfolger für ihr Gebäude gefunden haben. Insbesondere soll dazu beraten werden, wie zusätzlicher Wohnraum erschlossen, geschaffen oder bestehender Wohnraum besser genutzt werden kann.

 

Wie kann man ein Gebäude in mehrere Wohneinheiten unterteilen? Was könnten aus ungenutzten Etagen oder Gebäudeteilen gemacht werden? Wie kann ein Einfamilienhaus in ein Mehrparteienhaus umgewandelt werden? Solche oder andere Fragen können Immobilieneigentümer im Einzelgespräch mit einem Architekten oder einer Architektin besprechen.

 

Das Beratungsangebot besteht aus ein bis zwei Gesprächen von etwa einer Stunde. Das Angebot ist zu 100% unverbindlich. Eigentümer, die das Angebot nutzen möchten, müssen einen einseitigen Fragebogen zu ihrem Gebäude ausfüllen und ihn gemeinsam mit Fotos vom Gebäude per E-Mail oder per Post an die WFG Ostbelgien schicken. Der Fragebogen steht zum Download unter www.baukultur.be zur Verfügung. Das Kontingent des Angebotes ist begrenzt. Es wird eine Eigenbeteiligung in Höhe von 50 Euro erhoben.

 

Das Beratungsangebot findet im Rahmen des LEADER-Projektes „Nachhaltig Wohnraum planen“ statt. Sieben hiesige Architekten, die sich sehr gut im Themenfeld „Umbauen und Renovieren“ auskennen, nehmen daran teil.

Zurück Drucken