Landesweite Verteilung von Jodtabletten

Zielgruppe sind aber insbesondere die Menschen, die in der Nähe einer kerntechnischen Anlage leben, die Personen unter 18  Jahre sowie schwangere oder stillende Frauen. Für über 40-Jährige empfiehlt sich eine vorherige Absprache mit dem behandelnden Arzt, da die Tabletten auch unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen können. Die Adressen der hiesigen Apotheken finden Sie auf dieser Webseite unter den Stichworten Wirtschaft & Umwelt > Branchenverzeichnis > Gesundheit.
Es ist wichtig zu wissen, dass die Einnahme von stabilem Jod NUR vor radioaktivem Jod und NICHT vor anderen radioaktiven Stoffen schützt. Daher bleibt es im Notfall erforderlich, sich möglichst schnell in einen geschlossenen Raum zu begeben.



 
Béatrice Peters
Bauamt

Zurück Drucken