Projektaufruf für Landwirte „110 km Hecken“

 
NATAGRIWAL-(1).JPG

Anpflanzungen und landschaftliche Integration der landwirtschaftlichen Betriebe

Hecken1-(1).JPG

Kontext

Dieser Projektaufruf verfolgt das Ziel, Eigentümer und Bewirtschafter landwirtschaftlicher Parzellen bei Ihren Anpflanzungsprojekten zu unterstützen, indem eine individuelle Begleitung angeboten wird. Dies ist die Gelegenheit, die Bausubstanz in das Landschaftsbild zu integrieren, sie gegen Unwetter zu schützen, ein ökologisches Netz zugunsten der biologischen Artenvielfalt wiederherzustellen oder schützende Plätze für Ihr Vieh zu schaffen.
 

Eine individuelle Begleitung

Die ausgewählten Bewerber profitieren von einer technischen und administrativen Begleitung für Ihr Anpflanzungsprojekt, von der Konzeption bis hin zur Umsetzung: Ortsbegehung, Erstellung von Pflanzplänen, technische Beratung, Verfassen des Bezuschussungsantrags, Begleitung und Aufsicht während der Anpflanzungen.
 

Welche Kandidaten werden ausgesucht?

Es werden 3 Gewinner pro Provinz ausgewählt, d.h. dass insgesamt 15 Projekte umgesetzt werden.
 
Die Begleitung beinhaltet:
Eine individuelle technische und administrative Unterstützung;
Die Begleitung und Überwachung der Pflanzarbeiten;
Eine teilwiese Finanzierung dank eines von der wallonischen Region gewährten Zuschusses für Anpflanzungen (max. 80% der Rechnung, wenn die Arbeiten durch ein Unternehmen durchgeführt werden);
Eine gute Sichtbarkeit dank einer Internetseite, einer Facebook-Seite, einem Newsletter…  

Projektträger und Teilnahmebedingungen

Dieser Projektaufruf richtet sich an alle Landwirte, die über eine Erzeugernummer verfügen und deren Betrieb sich in der wallonischen Region befindet.

Wann wird die Auswahl getroffen?

Die Auswahl der Projekte erfolgt durch eine multidisziplinäre Jury, die Ende August 2018 tagt, sodass die Resultate spätestens am 15. September 2018 mitgeteilt werden und die Begleitung ab Oktober 2018 beginnen kann. Die Preisträger werden persönlich informiert, über die Adresse, die bei der Einschreibung angegeben wird.
 

Wie setzt sich die Jury zusammen?

Die Jury setzt sich aus Vertretern aus der Verwaltung, der Landwirtschaft und von Vereinigungen zusammen, die über das notwendige wissenschaftliche und/oder technische Fachwissen in den von diesem Projektaufruf betroffenen Bereichen verfügen.

Teilnahmeberechtigung und Auswahlkriterien

Mit diesem Projektaufruf sollen Anpflanzungsprojekte gefördert werden, die der Natur und der Artenvielfalt auf Ebene der Betriebe mehr Platz einräumen:
 

  • Die betroffenen Standorte müssen ab September 2018 für die Durchführung des Projektes verfügbar und zugänglich sein;
  • Die vollständige Bewerbungsakte muss spätestens für den 15. August 2018 eingereicht sein.
  • Die Anpflanzungsprojekte müssen die Bedingungen zur Gewährung des Zuschusses für Anpflanzungen in der wallonischen Region erfüllen (siehe EWR vom 8. Oktober 2016):http://biodiversite.wallonie.be (Rubrik « Agir », Unterrubrik « Subventions »).

 
Die Jury wird die 15 Projekte anhand der 4 folgenden Auswahlkriterien ermitteln:
 

Artenvielfalt und ökologischer Mehrwert: erlaubt es das Projekt, die Präsenz der Natur und der Artenvielfalt auf Ebene des Betriebs zu erhöhen?

5Punkte

Integration in das Landschaftsbild

5Punkte

Zweckmäßigkeit des Projektes: wurde das Projekt auf Ebene des Betriebes global ausgerichtet und berücksichtigt es das direkte Umfeld des Betriebs?

5Punkte

Nachhaltigkeit: kann das Projekt im Laufe der Jahre erhalten und sogar verbessert werden?

5Punkte

Total 

/20Punkte


Die Jury schenkt den folgenden Aspekten besondere Aufmerksamkeit:
    

  • Die Originalität und Innovationskraft für jedes der Auswahlkriterien;
  • Die Integration des Projektes in das lokale ökologische Netz. 


Einschreibung

Die Einschreibung erfolgt entweder:
 

  • Per E-Mail an Louise Bouland: lbouland@natagriwal.be oder
  • Per Schreiben an folgende Adresse:Natagriwal asbl, Chemin du Cyclotron, 2 boîte L07.01.14
  • bâtiment Marc de Hemptinne, B-1348 Louvain la Neuve


Fristen

  • 15. August 2018: Anmeldefrist;
  • 31. August 2018: Entscheidung der Jury;
  • 15. September 2018: Bekanntgabe der Ergebnisse und Beginn der Umsetzung der Projekte;
  • 25. November 2018: PR-Aktion im Rahmen des Tages des Baumes. 


Zusätzliche Auskünfte

Wenden Sie sich bitte direkt an Louise Bouland: lbouland@natagriwal.be
oder 080 22 78 96 (Agra-Ost).
 
 

Zurück Drucken