Raerens Natur auf der Spur

In enger Zusammenarbeit mit dem Naturpark Hohes Venn-Eifel veranstaltet die Gemeinde am Sonntag, dem 1. Oktober 2017, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr, ein umfangreiches, kostenloses Programm für Naturinteressierte am und auf dem Naturlehrpfad Raeren.
 
Geführte Rundgänge auf dem Naturlehrpfad starten um 13 Uhr (mit Alfred Emontspohl) und um 14 Uhr (mit Dagmar Becker) und dauern jeweils ca. 2,5 Stunden. Natürlich kann jeder Interessierte den rund 8 km langen Lehrpfad auch selbständig erkunden. Der Weg ist kinderwagen- und rollstuhltauglich. Ausgangspunkt ist das alte Stellwerk im Langenbend, in der Nähe des ehemaligen Bahnhofs Raeren.
 
Auf dem Veranstaltungsplatz am Stellwerk werden der Naturpark Hohes Venn-Eifel, das Naturzentrum Ternell, die AVES-Ostkantone sowie der Kgl. Bienenzuchtverein Eupen und Umgebung von 1896 mit Infoständen vertreten sein und viel Wissenswertes zu naturkundlichen Themen präsentieren. Der Naturpark Nordeifel ist mit seinem Waldlabor vor Ort, das speziell auf die Bedürfnisse von gehbehinderten Personen zugeschnitten ist. Zwei Geländerollstühle erlauben einen barrierefreien Zutritt zur Veranstaltung.

Die Rollende Waldschule stellt anschauliche Tierpräparate und viele andere Wunderdinge aus der Natur aus. Die Exponate „zum Anfassen“ und die fachkundigen Erläuterungen bieten die seltene Gelegenheit, hautnah Bekanntschaft mit den heimischen Waldtieren zu machen und Interessantes über ihre Eigenheiten und Lebensweisen zu erfahren.

Um 14 Uhr startet der Naturführer Michael Zobel zusammen mit seinem Plüsch-Eichhörnchen Petrusch eine spannende Waldexpedition für Kinder. Wald und Natur werden auf spielerische Weise erkundet. Es geht ums Beobachten, ums Horchen, Riechen und Fühlen. Bauen und Klettern kommen natürlich nicht zu kurz. Es gibt spannende Geschichten über Tiere und Pflanzen, Spiele und Ruhepausen gehören ebenfalls zum Spaziergang, der etwa zwei Stunden dauert. Und am Ende werden alle zu kleinen und großen Künstlern und nehmen eine wunderbare Wald-Postkarte mit nach Hause.

Ein Imbissstand sorgt für das leibliche Wohl der Besucher. Mitzubringen ist dem Wetter angepasste Kleidung, gute Laune, sowie ggfs. Picknick und eine Sitzunterlage für die Waldexpedition. Für die geführten Rundgänge und die Waldexpedition für Kinder wird um Anmeldung gebeten bei Frau Peters, Bauamt Raeren, Tel.: 087/85.89.77, E-Mail: beatrice.peters@raeren.be.


 
Zurück Drucken