Vogelgrippe - Stallpflicht auch bei privater Haltung


Vogelgrippe in Belgien : Stallpflicht für Geflügel und Laufvögel auch bei privaten Haltern
Nach einem Fall von Vogelgrippe in Flandern gilt ab sofort landesweit auch für die private Haltung von Geflügel, Lauf- oder Ziervögeln die Stallpflicht. Alternativ können die Auslaufbereiche durch Netze abgeschirmt werden, um jeglichen Kontakt mit Wildvögeln zu unterbinden. Geflügelmärkte und Ausstellungen sind bis auf weiteres untersagt.
Seit dem 10.11.16 gelten bereits folgende Schutzmaßnahmen für professionelle Geflügelbetriebe:
  • Stallpflicht oder Abschirmung durch Netze,
  • Futter und Wasser werden nur dort angeboten, wo sie für Wildvögel unerreichbar sind,
  • Die Tiere dürfen nicht mit Oberflächen- oder Regenwasser getränkt werden, das möglicherweise von Wildvögeln verunreinigt werden konnte.
 
Bei verdächtigen Krankheits- oder Todesfällen im Bestand sollte ein Vogel- bzw. Geflügelhalter unbedingt seinen Tierarzt konsultieren.
 
Für den Verbraucher besteht keine Gefahr, Hühnerfleisch und Eier können weiterhin ohne Bedenken verzehrt werden.
 
Zurück Drucken