Bouleplatz Hauset

Fast so idyllisch wie in Frankreich

Jetzt hat Hauset auch seine eigene Boulebahn. Im Zentrum des Dorfes, zwischen Kirche und Mehrzweckhalle, ist der kleine aber feine einbahnige Spielplatz angelegt worden. Umrahmt von Bäumen und eingebettet in die kleine Böschungswiese am Parkplatz wird dieser Ort mit Sicherheit ein beliebter Treffpunkt werden für alle Freunde des alten französischen Ballspiels.

Die Idee für die Errichtung eines Bouleplatzes in der Gemeinde war schon lange in vielen Köpfen vorhanden – nur man wußte nichts voneinander. Auf einer Sitzung des Verkehrsvereins Hauset kam dieses Thema eher zufällig mal auf den Tisch und sofort fanden sich zwei Leute, die dieses Thema angehen wollten.

Eric Andres und Mike Jacobs aus Hauset schmiedeten fortan Pläne, machten Zeichnungen und suchten eben diesen schönen Standort aus. Man besuchte andere Bahnen in der näheren Umgebung, um diese zu begutachten und man wollte aus den dort gemachten Erfahrungen lernen. Bemerkenswert positiv war die Zusammenarbeit mit der Gemeinde Raeren. Idee und Pläne waren schnell genehmigt und mit Unterstützung des Bauhofes wurde die Anlage somit schon im Spätsommer fertig.

Von der Gemeinde kam noch eine Bank dazu und der Verkehrsverein stellte eine Schautafel auf, in der die Spielregeln und in Zukunft die „Boule-Nachrichten“ stehen werden. Die Bahn wurde von der Bevölkerung schnell angenommen und jetzt plant auch die gegenüberliegende Gemeindeschule schon die Bahn mit einer Gruppe von interessierten Schülern in den Pausenzeiten zu nutzen. Am Sonntag, den 17. Oktober wird dann endlich die Boulebahn nach dem Hochamt gegen 10.30 Uhr in Hauset offiziell eingeweiht. Der Verkehrsverein Hauset freut sich über eine rege Teilnahme aus der Bevölkerung.


 
Zurück Drucken