Kulturhistorische Beschilderung

Das Projekt hat sich zur Aufgabe gemacht, kulturhistorisch besondere Orte in der Gemeinde sichtbar zu machen, ihre Geschichte zu erzählen und sie auf diese Weise für Bürger*Innen und Touristen zugänglich und verständlich zu machen. Alle Inhalte und Bilder wurden von der Arbeitsgruppe zusammengestellt, die Verkehrsvereine spielten dabei eine wichtige Rolle.
Heute fügen sich 36 Stelen aus ortstypischem Blaustein mit jeweils einer oder auch zwei anschaulichen Informationstafeln in die Dörfer und die Kulturlandschaft der gesamten Gemeinde ein. Zum Projekt gehört auch die Einrichtung eines barrierefreien Weges vom Marienheim über Blar zum Museum, welcher mehrere Stelen miteinander verbindet, das Marienheim an den Ortskern um die Burg anbindet und auch Bestandteil des Wegenetzes für sanfte Mobilität ist.

Projekt Kulturhistorische Beschilderung Übersicht

  • 2008-2009 – Die ÖKLE entwickelt die Idee und das Projekt auf der Grundlage der vom Museum provisorisch eingerichteten 20 Stationen des “Töpferwegs” in Raeren.
  • 2010 – Genehmigung des KPLE mit dem Projekt Nr. 3: Kulturhistorische Beschilderung
  • 2013 – Der Antrag auf eine Konvention für finanzielle Förderung wird angenommen.
  • 2014 – 2017 erfolgt die Planung der Tafeln in einem aufwendigen Abstimmungsprozess zwischen den ehrenamtlichen Akteuren aus ÖKLE und Verkehrsvereinen einerseits und den professionellen Text- und Bildredakteuren und dem Grafiker andererseits. Auch der Bau des Weges verzögerte sich, weil zunächst Eigentums- und Nutzungsfragen anstanden, deren Klärung viel Zeit in Anspruch nahm.
  • Von 2019 bis 2020 wurde das Projekt realisiert. Beim Bau des Weges traten keine zusätzlichen Probleme auf, hingegen steckte bei der Aufstellung der Stelen “der Teufel im Detail”: Bei vielen Stelen musste der Standort leicht verschoben werden oder sogar ein ganz neuer Standort gefunden werden, weil unterirdische Leitung nicht so verliefen wie in den Plänen verzeichnet.
  • Die Kosten wurden von der Wallonischen Region in Höhe von insgesamt € 249.934,01 bezuschusst.
Gemeinde Raeren
Group 5
Unsere Gemeinde kontaktieren

Sie haben eine Frage oder brauchen eine Auskunft?
Unsere Mitarbeiter sind für Sie da

Telefon
087 86 69 40
Fax: 087 85 11 69
Öffnungszeiten

Montags - Freitags von 8.00 bis 12.30 Uhr

Das Melde- und Standesamt ist zusätzlich dienstags von 15.30 – 18.30 Uhr und mittwochs von 13.30 Uhr – 15.30 Uhr für Sie geöffnet.

Das Bauamt ist zusätzlich an einem Dienstag im Monat zwischen 17 und 20 Uhr geöffnet ( Infos + Termin: +32 (0)87/ 85 89 72).

Adresse

Hauptstrasse 26, B-4730 Raeren (Belgien)

location Auf Google Maps