Fairtrade Gemeinde

Faire Woche vom 4. – 14. Oktober 2017 mit interessantem Programm in Ostbelgien

Alljährlich  im Oktober findet die Faire Woche in Belgien statt, um die breite Öffentlichkeit aufzurufen, sich für den gerechten Handel in der Welt einzusetzen.

Dieses Ziel verfolgt auch die Kampagne „Fairtrade Gemeinden“, indem sie durch Sensibilisierungsaktionen die Bevölkerung zu einem bewussten Konsumverhalten bewegen möchte.

Unter dem Motto „Die Welt is(s)t nicht gerecht!“, möchten die hiesigen Weltläden und ihre Partner in diesem Jahr das Thema der Lebensmittelherstellung und der Ernährung in den Vordergrund rücken.

Programm der Fairen Woche 2017

4. Oktober:
Auftaktveranstaltung in der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgiens, Foyer Lüttich, Gospert 42, Eupen

4.-10. Oktober:
Karikaturenausstellung „Glänzende Aussichten“ in der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgiens, Foyer Lüttich, Gospert 42, Eupen und in St. Vith, im Bus der Fördergemeinschaft.
Öffnungszeiten: Mo bis Fr von 8 bis 17 Uhr.

4.-14. Oktober:
Woche des gerechten Handels mit Aktionen in Schulen, auf Märkten, in Restaurants, Cafés, Konditoreien und Blumengeschäften.

8. Oktober:
Faires Früstück in der Mehrzweckhalle in Hauset mit dem Weltladen Eynatten. Anmeldungen im Weltladen, telefonisch unter 0470/99 82 11 oder an hedy.dejonghe@gmail.com.

14. Oktober:
Benefizkonzert mit dem Voices-Frauenchor in der Pfarrkirche Eynatten um 20 Uhr.

15. Oktober:
Waldbegehung mit Führung zum Thema Holz, organisiert von der Stadt Eupen.